Willkommen bei der Academia Aurata

Lebensqualität und individuelle Entfaltung bedeutet für uns Menschen und unsere Zukunft, viele Informationen zu verarbeiten, bisherige Erfahrungen und erlebte Sachverhalte sind mit Vernunft und Herzensbildung zu bedenken und zu hinterfragen, bewusste Denkmuster sind neu zu erzeugen und neue Ideen zu formulieren.
Dies ist nicht nur für jeden einzelnen erforderlich, sondern zum Wohl unserer ganzen Welt-Gesellschaft.
 
Wir von der Academia Aurata e.V. tun dies auf der Basis des christlichen Werteverständnisses.
Unsere Erfahrung aus Erlebtem, nach-gedacht, sind der „Sitz im Leben" unserer Angebote. Wir teilen es mit Ihnen.
 
Unser Leitwort drückt dies aus: "Alles Gute für Ihre Entwicklung."
 
 

Unsere nächsten Angebote für Sie

Der aktuelle Gedanke

Auferstehung

von Egbert Schranz

Auferstehung

Die Nacht der Nächte
Die Osternacht

Der Sieg über
Sterben
Tod und
Trauer

Zuversicht bereitet sich aus.

Weiterlesen …

Trauer

von Egbert Schranz

Trauer

Verlust
Ohnmacht

Vor einem System, das ich nicht durchblicke.
Des Fragens nach dem Warum.

 

 

Weiterlesen …

Tod

von Egbert Schranz

Tod

Aus
Vorbei

Nichts geht mehr

 

Weiterlesen …

Auf der Zielgeraden

von Egbert Schranz

Auf der Zielgeraden – auf geht’s

Jetzt ist sie fast zu Ende – unsere 40-tägige Fastenzeit.

Wir sind stolz auf uns,
haben bis heute durchgehalten,
sehen unser Ziel vor Augen.

Ein paar Tage noch!

Fasten, Fasten brechen,
weiterleben wie zuvor,
das ist die spannende Frage!

 

Weiterlesen …

Genesis (zum zweiten)

von Michael Gräf

Genesis (zum zweiten)
Und ich schlief, und sah Gott. Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte: Es war sehr gut.
Es wurde Abend und es wurde Morgen: der sechste Tag. (Gen 1,31)

Nachdem sich der Herr am siebten Tag von seinem wundersamen Wirken erholt hatte, fühlte er sich erneut voller Tatendrang.

8. Tag:
Und siehe, da ersann der Herr am achten Tag einen Arbeitsplatz. Dieser sollte nur an die klügsten und weisesten Männer oder Frauen vergeben werden.

Weiterlesen …

Glück

von Dr. Thomas Körbel

Bild: Kerstin Baldschun

Glück ist ...

Weiterlesen …

Hoffnung

von Erika Neumayer

Die Lateiner verbinden Hoffnung mit dem Atem. Sie sagen: Dum spiro spero = Solange ich atme, hoffe ich.
Die Hoffnung eine Emotion, die lebensnotwendig für den Menschen ist, stirbt angeblich zuletzt.

Weiterlesen …

Neue Blogbeiträge

Wege der Menschwerdung - Denn jedem Ende wohnt ein Zauber inne.

31.03.2016 von Dr. Thomas Körbel

Ist Europa nicht ganz dicht?

Wege der Menschwerdung - Denn jedem Ende wohnt ein Zauber inne.

Alles egal: das Ende überhaupt ist da. Das Ende aller Enden, die Apokalypse. Der Maja Kalender von „2012“ war gestern, den gleichnamigen Film sehen wir bereits zum x-ten Mal als Wiederholung. Hurra, wir leben nicht mehr. Ja, die Welt geht unter. Alltäglich.

Zumindest, wenn ich den Nachrichten glaube.

Weiterlesen …

Wer klopfet an? Ein Adventsplätzchen ...

23.11.2015 von Dr. Thomas Körbel

Wenn ich mich umschaue, auf dem Weihnachtsmarkt, in der Stadt, beim Einkaufen, selbst in der Familie, sehe ich nicht, dass Menschen gerade dabei sind, ihren Frieden zu finden und ihre Freude auszustrahlen. Angst geht um und Sorge um die Zukunft.

Weiterlesen …

Mach auf! Es klopft an der Tür. Wer ist es?

23.08.2015 von Egbert Schranz

Täglich hören wir von den sogenannten Flüchtlingsströmen. Wir hören von Aufnahmelagern, von Schlagstöcken und Blendgranaten gegen Flüchtlinge, von Zügen nach Europa, von 800.000 vermutlichen neuen Asylanten in Deutschland nur in diesem Jahr…!

Weiterlesen …